• Lighthouse Bodensee Podcast

    Sascha Koschnik | … Leben

    Diese Woche schließen wir an der letzten Predigt an, beleuchten jedoch die andere Seite: das Leben. Wie können wir wirklich leben? Was sind Gottes Zusagen zum Thema „Leben“? Pastor Sascha Koschnik führt uns vor Augen, was für ein Leben Gott für uns bereit hält. Dabei ist die entscheidende Frage: Wie entscheidest Du dich? Wozu sagst Du „Ja“? Von dem, was Dir zugesagt ist, bist Du nur maximal eine Entscheidung entfernt.

    Sei gesegnet!

    Sascha Koschnik | Tod und…

    Hast Du dich schon einmal gefragt: Was würde ich tun, wenn ich wüsste, dass ich nur noch 10 Jahre zu leben habe? …fünf Jahre? …einen Monat? 

    Die Bibel lehrt uns, genau daran zu denken: dass wir eines Tages sterben werden (Psalm 90,12). Sollen wir also unser ganzes Leben mit dem bitteren Beigeschmack des Todes leben? Nein. Wir sollen daraus klug werden! Diese Woche teilt Pastor Sascha Koschnik die Weisheit mit uns, die im Kern dieses Verses steckt.
    Seid gesegnet!

    Sascha Koschnik | Glauben ist menschlich – das Gespräch

    Letzte Woche hat sich bei uns alles um das Thema „Glauben“ gedreht. Heute geht Pastor Sascha Koschnik in einem Gespräch auf eure Fragen und Gedanken ein: Wie kann ich meinen Glauben stärken, um in schwierigen Zeiten weniger zu zweifeln? Woran erkenne ich gute Vorbilder im Glauben? Diese und weitere Fragen warten auf Dich – tritt mit uns in den Dialog.

    Seid gesegnet!

    Sascha Koschnik | Glauben ist menschlich

    Glaube ≠ Glaube. Es gibt eine Art von Glauben, der für unser Leben absolut irrelevant ist: Gibt es den Yeti? Ja oder Nein – das hat keinen Effekt auf dein Leben. Das bloße „für-wahr-halten“ einer Sache ist nicht der Glaube, von dem die Bibel spricht. Der Glaube aus der Bibel ist anders. Er befähigt. Er ermutigt. Er lässt uns Schritte gehen.

    Pastor Sascha Koschnik teilt diese Woche seine Gedanken zum Thema Glauben mit uns. Was zeichnet ihn aus? Was hat der Glaube an etwas mit unserem Leben zu tun? Glaube ich vielleicht doch mehr, als ich ‚glaube‘?
    Teile uns deine Gedanken zu dem Thema mit! Schreib uns eine Email oder trete über unsere Website mit uns in Kontakt – mitdenken erwünscht! 

    Sascha Koschnik | Kind meiner Freude

    Ben-Noni oder Ben-Jamin? Als Jakobs letzter Sohn geboren wurde, ging es dabei um mehr als nur um den schöneren Klang. Es ging darum, seinem Sohn etwas mitzugeben. Sein Leben zu prägen. Schließlich hört man den eigenen Namen oft in seinem Leben.

    Auch Gott hat einen Namen für dich, mit dem er dich anspricht. Der ausdrückt, wie Er über dich denkt und fühlt … Kennst du ihn?
    Wenn du an Jesus glaubst, dann hat Gott dich in seine Familie aufgenommen. Er ist dein Vater geworden und du bist sein Kind geworden. Und wie Er dich anspricht, verleiht dir eine Würde und Geborgenheit, die man nirgendwo sonst findet. Weißt Du, dass Du Gottes Herz mit Freude füllst?
    Sei gesegnet in dieser Woche, du Kind Gottes!